Hauptmen├╝
Home
Die Zeitschrift
├ťber uns
Impressum
Kontakt
Autorenhinweise
Artikel-Archiv
Aus der Z-Audiol
Datenschutz
Anmelde-Formular





Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren
Z Audiol 2014; 53 (4) 146-154 - Winkler / Holube Drucken

What do we know about the Freiburg speech test?

 

Was wissen wir ├╝ber den Freiburger Sprachtest?

Alexandra Winkler, Inga Holube
Institut f├╝r H├Ârtechnik und Audiologie, Jade Hochschule, Oldenburg
 
Abstract | This report gives an overview of different studies about the Freiburg speech test. The methods and results of the studies are summarized and compared to the requirements of DIN EN ISO 8253-3. A historical review describes the development of the speech material until itÔÇÖs recording in 1969. Several evaluations of the Freiburg speech test are structured in respect to their design and goals. The main objectives of the different studies addressed the phonemic and perceptive equivalence of the test lists, the determination of the discrimination function, and the reliability of the results in measurement with and without noise in free field and over headphone with normal-hearing and hearing-impaired listeners. This review presents the different aspect of those studies, identifies the comparability of the results, and refers to remaining questions concerning the usability of the Freiburg speech test.

Keywords:
Speech recognition, speech audiometry
 
Zusammenfassung | In dieser ├ťbersicht werden verschiedene Aspekte des Freiburger Sprachtestes anhand von entsprechenden Ver├Âffentlichungen dargestellt und mit den Anforderungen von DIN EN ISO 8253-3 verglichen. Ein historischer ├ťberblick beschreibt die Entwicklung des Sprachmaterials von der Entstehung bis zur Neuaufnahme 1969. Verschiedene Beitr├Ąge zum Freiburger Sprachtest werden nach Studiendesign und Untersuchungsziel strukturiert vorgestellt. Die verschiedenen Studien untersuchten die phonemische und perzeptive ├äquivalenz der Testlisten, die Bestimmung der Bezugskurven und die Reproduzierbarkeit der Daten anhand von Messungen in Ruhe und im St├Ârschall, im Freifeld und ├╝ber Kopfh├Ârer mit normalh├Ârenden und schwerh├Ârigen Probanden. Dieser Beitrag soll die verschiedenen Aspekte der Studien darstellen und aufzeigen, welche Ergebnisse miteinander verglichen werden k├Ânnen sowie auf zurzeit noch offene Fragestellungen hinweisen.

Schl├╝sselw├Ârter: Sprachverst├Ąndlichkeit, Sprachaudiometrie
 
 
< zurück   weiter >
© 2023 Zeitschrift fŘr Audiologie / Audiological Acoustics