Autorenrichtlinien
Hinweise f├╝r Autoren der Zeitschrift f├╝r Audiologie


Allgemeines

Die ┬╗Zeitschrift f├╝r Audiologie┬ź ver├Âffentlicht Arbeiten auf dem Gebiet der Audiologie und der Neurootologie sowie auf allen Gebieten, die eine unmittelbare oder mittelbare Beziehung zur Audiologie haben, wie zum Beispiel Phoniatrie und P├Ądaudiologie, Anatomie und Physiologie, Biochemie und Pharmakologie, Molekularbiologie und Genetik, Arbeitsmedizin und Epidemiologie, Biologie, Psychologie und P├Ądagogik, Phonetik, Logop├Ądie und Kommunikationswissenschaften, Signalerkennungstheorie und Psychophysiologie, Physik, Akustik (insbesondere Psychoakustik und Elektroakustik), Elektrotechnik und H├Ârger├Ąteakustik.

Publiziert werden Originalarbeiten, Review-Artikel, Technische Mitteilungen und Fallberichte, die einer Begutachtung durch mindestens zwei unabh├Ąngige Experten unterzogen werden, sowie Fort- und Weiterbildungsartikel. Dar├╝ber hinaus bietet die ┬╗Zeitschrift f├╝r Audiologie┬ź in ihrer Funktion als Mitteilungsorgan der ┬╗Deutschen Gesellschaft f├╝r Audiologie┬ź die M├Âglichkeit, Kurzmitteilungen aus den oben genannten Fachgebieten zur Ver├Âffentlichung einzureichen, die f├╝r die Leserschaft von Interesse sind und die nicht unbedingt Originalcharakter haben m├╝ssen.


Einreichen von Manuskripten

Manuskripte zu den Kategorien Originalarbeiten, Review-Artikel, Technische Mitteilungen und Fallberichte sind ├╝ber das Editorial Management System der German Medical Science (GMS) einzureichen unter https://www.rheinware.org/mops/. Die Anleitung zur Gestaltung dieser Manuskripte findet sich bei GMS unter https://www.egms.de/static/de/journals/zaud/authors.htm . Die Beitr├Ąge k├Ânnen wahlweise in deutscher oder englischer Sprache oder zweisprachig abgefasst sein. Nach Annahme der Beitr├Ąge zu diesen Kategorien werden sie online auf der Webseite https://www.egms.de/dynamic/de/journals/zaud/index.htm mit Open Access publiziert. Zus├Ątzlich erfolgt die Publikation in einer der n├Ąchsten Ausgaben der Papierform der ÔÇ×Zeitschrift f├╝r AudiologieÔÇť. Dort wird eine Kurzbiografie aller Autoren mit Portr├Ątfoto erg├Ąnzt. Die Papierversion wird nur in einer Sprache, jedoch mit zweisprachigen Erg├Ąnzungen (Titel, Zusammenfassung, Abbildungsunterschriften, Tabellen├╝berschriften) gedruckt. Die Autoren sind verpflichtet, dem Median-Verlag f├╝r den Nachdruck ein Word-Dokument der bei GMS publizierten Version des Manuskripts zur Verf├╝gung zu stellen und die entsprechenden ├ťbersetzungen anzufertigen. F├╝r Arbeiten in den oben genannten Kategorien k├Ânnen Publikationsgeb├╝hren entstehen, die mit Annahme des Beitrags in Rechnung gestellt werden. Die Regelungen ├╝ber die m├Âgliche F├Ąlligkeit von Publikationsgeb├╝hren finden Sie in den Autorenhinweisen auf der GMS-ZfA-Homepage
(https://www.egms.de/static/de/journals/zaud/authors.htm).

 

Alle Beitr├Ąge der ├╝brigen Kategorien (Editorial, Tutorial, Kurzpr├Ąsentationen, Aus Wissenschaft und Forschung, Aus Klinik und Praxis, Aus Industrie und Handwerk, Pro + Kontra, Das Portr├Ąt, R├╝ckblende, Tagungsberichte, Aktuelles, Personalia, Rezensionen, Veranstaltungshinweise) k├Ânnen wahlweise in deutscher oder englischer Sprache abgefasst sein und sind direkt an die Schriftleitung zu senden:

 
Prof. Dr. Uwe Baumann, Frankfurt
Prof. Dr. Inga Holube, Oldenburg
Prof. Dr. Sebastian Hoth, Heidelberg
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können


Ma├čgebend f├╝r Orthografie und Grammatik sowie die medizinische Terminologie der deutschsprachigen Publikationen sind die verschiedenen B├Ąnde des ┬╗Gro├čen Duden┬ź, der ┬╗Medizin-Duden┬ź und das ┬╗Klinische W├Ârterbuch┬ź von Pschyrembel. Den Autoren wird empfohlen, Textteile, die nicht in ihrer Muttersprache geschrieben sind, einer sprachlich kompetenten Person mit entsprechender Muttersprache zur sprachlichen Bearbeitung vorzulegen. Die Manuskripte unterliegen einer redaktionellen Bearbeitung durch die Schriftleitung, die sich das Recht auf ├änderungen und K├╝rzungen nach R├╝cksprache mit dem Autor vorbeh├Ąlt.
 
Stand 15.1.2021 (gegen├╝ber 12.1.2021 APC erg├Ąnzt) 


Guidelines for authors


General information

The journal Zeitschrift f├╝r Audiologie / Audiological Acoustics publishes papers on audiology and neurootology as well as from special fields directly or indirectly related to the latter. Such fields include phoniatry and pediatric audiology, anatomy and physiology, biochemistry and pharmacology, molecular biology and genetics, occupational health and epidemiology as well as biology, psychology, education theory, phonetics, speech therapy and communication studies, signal recognition theory, psychophysiology, physics, acoustics (especially psychoacoustics and electroacoustics), electrical engineering and hearing-aid acoustics.

We publish original works which are subject to the approval of at least two independent experts, as well as articles on further or continuing education. Overviews are also accepted, but normally only if specifically requested by the editors. In keeping with its function as the official publication for the Deutsche Gesellschaft f├╝r Audiologie (German Audiology Association), Audiological Acoustics also accepts previews and short articles on the above-mentioned special fields that are of general interest to its readers. These do not need to be original papers.


Submitting manuscripts

Manuscripts of the categories Original paper, Review, Technical Communications and Case reports are submitted via the Editorial Management System of the German Medical Science (GMS) at https://www.rheinware.org/mops/ . The guidelines for preparation and layout of manuscripts are accessible at https://www.egms.de/static/de/journals/zaud/authors.htm . The contributions can be written in English, German or bilingually. After acceptance they are published with Open Access on the website https://www.egms.de/dynamic/de/journals/zaud/index.htm . Additionally, the article is published in one of the next printed issues of the Zeitschrift f├╝r Audiologie / Audiological Acoustics, along with a short vita of all authors (including portrait photo). The printed version is released in only one language but with some parts (title, abstract, figure legends and table captions) presented bilingually. The authors are compelled to provide a Word document of the version published at GMS for the Median Verlag including the corresponding translations. Papers in the above categories may incur publication fees, which will be invoiced upon acceptance of the paper. The regulations on the possible due payment of publication fees can be found in the author information on the GMS-ZfA-homepage (https://www.egms.de/static/de/journals/zaud/authors.htm).

Contributions of the remaining categories (Editorial, Tutorial, Short Communications, Science and Investigation, Clinics and Practice, Industry and Trade, Pro & Contra, The Portrait, Flash Back, Conference Report, Newsworthy, Personalia, Recensions, Event Notes) can be written in English or German and should be sent directly to the Editor-in-Chief team:

Prof. Dr. Uwe Baumann, Frankfurt
Prof. Dr. Inga Holube, Oldenburg
Prof. Dr. Sebastian Hoth, Heidelberg
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können

The spelling, grammar and medical terminology used for a manuscript submitted in German should be based on the following works of reference: Der Gro├če Duden (all volumes), Der Medizin-Duden and Das Klinische W├Ârterbuch (Pschyrembel). The relevant works of reference for basic English usage are Webster's New Collegiate Dictionary or The Oxford English Dictionary. English medical terminology should be taken from Stedman's Medical Dictionary or Dorland's Illustrated Medical Dictionary. Authors submitting texts or parts of texts not written in their mother tongue are urged to have these pre-edited by a linguistically competent native speaker of the language in question. Manuscripts are subject to editing and the publisher reserves the right to change and shorten texts after consultation with the author(s).